Nach dem Tod des Vaters Franz Wolf kehrt Phillip 1856 mit seiner Familie nach Slovenj Gradec zurück und übernimmt den Familienbetrieb. In Haus der angesehenen Familie der Wolfs auf dem Hauptplatz 40 kommt am 13. März 1860 Hugo Wolf zur Welt. Adrienne Koršič erbt das Haus von Vater und Mutter, von ihr erbt es 1923 Oton Koršič. 1932 geht das Haus mit einem Darlehensvertrag in das Eigentum von Herbert und Walter Waschnagg über, aber das Eigentumsrecht wird ihnen 1943 von der deutschen Besatzungsmacht genommen. 1950 wurde das Gebäude verstaatlicht, von 1953 bis 2010, als dort das Hugo-Wolf-Museum eröffnet wurde, hatte die Musikschule Slovenj Gradec ihren Sitz in diesem Haus.